Muskelaufbau, Ernährung und Nahrungsergänzung

Muskelaufbau balance strong man balancing on rock.

In der Öffentlichkeit wird immer wieder betont, wie wichtig die richtige Ernährung für Menschen ist, die Sport betreiben. Speziell für Sportler, die sich dem Aufbau von Muskeln verschrieben haben, dem Bodybuilding, ist eine unterstützende, passgenaue Nahrung wichtig.

Häufig ergänzen diese Sportler ihre Ernährung mit Nahrungsergänzungsmitteln, die noch schneller zum Traumkörper verhelfen sollen.

Natürlich muss der Bodybuilder seine Muskeln durch regelmäßiges, wohl dosiertes Training aufbauen, kann aber durch gezielte Ergänzung zu einem anderen Ergebnis kommen, als ohne.

 

Welches ist die richtige Ernährung?

Zunächst ist es für den Muskelaufbau förderlich, ausreichend Kalorien zu sich zu nehmen, um die Muskelmasse aufzubauen. Ein Ernährungsplan besteht aus einer ausreichenden Zufuhr an Proteinen, Kohlenhydraten und Fett, um die Muskelmasse zu halten. Selbstverständlich muss der Körper durch gesunde Nahrungsmittel wie Obst Gemüse, Vollkornprodukte, Milchprodukte, sowie Fisch und Fleisch ernährt werden. Der Bodybuilder sollte mehrere kleine Portionen in kleinen Abständen etwa alle 2-3 h zu sich nehmen.

Vielen Sportlern, die gezielten Muskelaufbau betreiben, ist die Kombination aus ausgewogener Ernährung und Muskelaufbautraining zu wenig, sie ergänzen Ihre Nahrung mit speziellen Produkten, die den Aufbau der Muskelmasse fördern. Man nennt diese Produkte Nahrungsergänzungsmittel.

 

Was sind Nahrungsergänzungsmittel?

In der Verordnung für Nahrungsergänzungsmittel NemV lautet die Definition:

 

(1) Nahrungsergänzungsmittel im Sinne dieser Verordnung ist ein Lebensmittel, das

1. dazu bestimmt ist, die allgemeine Ernährung zu ergänzen,

2. ein Konzentrat von Nährstoffen oder sonstigen Stoffen mit ernährungsspezifischer oder physiologischer Wirkung allein oder in Zusammensetzung darstellt und

3. in dosierter Form, insbesondere in Form von Kapseln, Pastillen, Tabletten, Pillen und anderen ähnlichen Darreichungsformen, Pulverbeuteln, Flüssigampullen, Flaschen mit Tropfeinsätzen und ähnlichen Darreichungsformen von Flüssigkeiten und Pulvern zur Aufnahme in abgemessenen kleinen Mengen, in den Verkehr gebracht wird.

 

(2) Nährstoffe im Sinne dieser Verordnung sind Vitamine und Mineralstoffe, einschließlich Spurenelemente.

 

Arginin und Muskelaufbau

Für den Sportler, der Muskelaufbau betreibt, sind Aminosäuren, die die Bestandteile von Proteinen sind, von Bedeutung, wenn zu Nahrungsergänzungsmitteln gegriffen wird.

So z.B. Produkte mit Arginin. Arginin hat die Eigenschaft als Vorstufe von Stickstoffmonoxid zu fungieren, welches durch seine Durchlässigkeit durch die Gefäße in die Muskeln wandert und diese entspannt, somit eine bessere Durchblutung verursacht und den Blutdruck senkt. Es schüttet vermehrt das Wachstumshormon STH (Somatropin) aus, welches wiederum das Wachstum der Muskeln anregt.

 

http://www.bvl.bund.de/DE/01_Lebensmittel/04_AntragstellerUnternehmen/03_NEM/lm_nahrungsErgMittel_node.html

http://www.otz.de/web/zgt/sport/detail/-/specific/Nahrungsergaenzungsmittel-fuer-den-Muskelaufbau-2008132795

http://de.wikipedia.org/wiki/Bodybuilding

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/sport/detail/-/specific/Die-richtige-Unterstuetzung-fuer-den-Muskelaufbau-638338757

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar