Entdeckung Arginin

Seine große Bekanntheit verdankt die Aminosäure L-Arginin (L-, da die Aminosäure linksdrehend ist) als wesentlicher Bestandteil der Stickstoffmonoxidbildung im Körper durch den im Jahre 1998 vergebenen Nobelpreis für Medizin an  Robert F. Furchgott, Louis J. Ignarro und Ferid Murad. Sie erhielten den Preis für ihre Forschungen über den Zusammenhang von Stickstoffmonoxid und dem Herz-Kreislaufsystem.

weiterlesen